Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Logische Wissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Quellen | Bibelwissenschaft | Systematische Theologie | Religionswissenschaft | Praxis

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Glaubensbekenntnisse

Das Apostolische Glaubensbekenntnis

Althochdeutsch / Diutisk

(Wien, 10er Jahrhundert)

Email:

 

 

Ih glaubu an got uatir almahtigen skephare himiles unde erde.

 

Ich glaube an Gott, Vater, Allmächtigen, Schöpfer Himmels und der  Erde.

 

 

 

 

Unde an sinen (sun) giuuihten haltere. einigen unseren herron.

Der fone demo heiligen geiste imphangen uuart unde fone dera magida scê mariun geborn uuart.

Er uuart ginothaftit fone pilato. Unde bi imo giben geuir an daz chruci

irstarp unde bigraben uuart. Ze helle fuor er

an demo dritten tage irstuont er fone tode. Ze himile fuor er.

da sizzit er ce gotis cesiuun. des almahtigen uatir.

 

Und an seinen (Sohn) geheiligten Erhalter, Einzigen, unseren Herrn.

Der von dem heiligen Geist empfangen wurde und von der Jungfrau St. Maria geboren wurde.

Er wurde mit Zwang behandelt von Pilatus und von ihm ??? an das Kreuz gegeben;

verstarb und begraben wurde. Ins Totenreich fuhr er.

Am dritte Tag erstand er vom Tod. Zum Himmel fuhr er,

Da sitzt er zu Gottes Rechten, des allmächtigen Vaters.

 

 

    uuaz ist cesiuuna uuane der euuigi lib. disir lib fone demo er fuor uuas imo diu uuinstira.   Was ist die "Rechte" anders als das ewige Leben? Dieses Leben, von dem er fuhr, war für ihn die "Linke".    
    Dannan ist er chumftiger zir teilenne lebende und tote.   Von dort wird er kommen zu urteilen Lebende und Toten.    

 

 

Ih gilobu an dem heiligen geist

 

Ich glaube an den  heiligen Geist,

 

 

    de fone demo uatir unde fone demo sune chumit unde samet in ein got ist.   der von dem Vater und dem Sohn kommt und gemeinsam in eins Gott ist,    
    Glaube die heiligen allichun christenheit.   Ich glaube die heilige allgemeine Christenheit.    
    die fone diu allih heizit uuanda sie elliu sament ein gloubit. und ein gihit. unde der ane ungiskeiden ist   die darum "allgemein" heißt, weil sie alle zusammen als eine glaubt und als eine redet und der ohne ungeschieden ist.    
   

Gloube ze habende derer heiligen gemeinsame.

unde antlaz sundeon.

Gloube des fleisges urstendi.

Unde gloube den euuigen lib.

daz tuon ih zeuuare.

 

Ich glaube (Anteil) zu haben an der heiligen Gemeinde

und Erlass von Sünden.

Ich glaube des Fleisches Auferstehung

und ich glaube an das ewigen Leben.

Das tue ich wahrhaftig.

   

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2005

Aktuell: 14.07.2006