Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Logische Wissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

Apfel

Email:

   

Appəl m., Pl. Æppəl, Dim. Æppəlçhə 'Apfel'

  • ahd. aphul, mhd. appel 13" a

  • 'malum, eine Frucht' 19" a b

    • Redensart "für einen Apfel und ein Ei" a

    • Sprichwort: "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm" a

    • was Buben gern stahlen 19" a b c

    • besonders: die verbotene Frucht im Paradies ?" a b

    • Pl. salopp Æppəl 'Schläge' 19 a b c
      < Wie bei Ohrfeige verglich man die durch Schläge entstandenen Beulen mit Früchten.

  • Ableitungen:

    • S Æppəl 'Äpfel: Schläge'

    • S Æppəlbâum 'Apfelbaum'

    • S Æppəlbrai 'Apfelbrei'

    • S Æppəlbrɛ̄d 'Apfelbrett'

    • S Æppəlbutzə 'Apfelbutzen'

    • S Æppəlkʰŭchə 'Apfelkuchen'

    • S Æppəlsaft 'Apfelsaft'

    • S Æppəlwáin 'Apfelwein'

    • V Pʰaradīsʔappəl 'Paradiensapfel: Tomate'

    • V Dánnʔappəl 'Tannapfel: Kiefernzapfen'

    • V Juððəʔappəl 'Judenapfel

 

Times New Roman 5.01

Zeichen

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 1968-2008

Aktuell: 13.11.2014