Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Siedlungsnamen zwischen Rhein, Main, Neckar und Itter

Gunderatshausen

Email:

   

Name: Gundernhausen

anders: Suntilingen

Kreis: DA – Gemeinde: Rossdorf – Ortsteil: Gundernhausen

Überlieferung: 9"? Gunderat tradidit Sancto Bonifatio Capturam vnam juxta villam Suntilingen, qui locus modo appellatur Gunterateshusen = G. übergibt dem heiligen Bonifatius (= Kloster Fulda) ein Grundstück [1] beim Hof S., ein Ort, der jetzt G. heißt [2]; 1250 Cuntherateshusen {M}; 1423 Gunderdehusen {M}; 1470 Gundernhußen {M}

ursprüngliche Aussprache: [ˌgundɛradɛs 'huːsɛn]     heutige Aussprache: [ˌgunɝn 'hausə] {EK}

Glied 1: PN. ahd. Gundarât {Graff}

Glied 2: ahd. *hûsa 'Wohngebäude', mhd. alle gewandelten Formen hûsen

Form: spätmittelalterliche Umdeutung auf den bekannteren Namen Gunthere
Die Endung -en (kaum UF Ez.) ist eher mhd. als ahd., wo hûsun (NF Mz.) oder -on (UF Mz.) zu erwarten wäre.

Erklärung: nach dem bei Schannat genannten Grundbesitzer

Gründung: Der Ort geht zurück auf einen Hof (villa) Suntilingen, der wohl nach 804 von zwangsumgesiedelten Sachsen aus dem Süntelgebirge gegründet wurde, und erhielt seinen neuen Namen wohl bei der Erweiterung der Siedlung zu einem Dorf (-hausen).

 

Sie benötigen die Schriftart ARIAL UNICODE MS.

Vorwort

Abkürzungen

Begriffe

Lautschrift

Lauteinheiten

Sonderzeichen

Schrifttum

Sprachen

 

[1] Ich deute das lat. captura 'Fang' als Notbehelf für ahd. bifang 'Umkreis, Umzäunung, Gemeinschaft, Vorwand' 25 

[2] {Schannat Nr. 98}

 

nach oben

Übersicht

 

Ortsinformation

 

Datum: 1995 / 2005

Aktuell: 16.02.2018