Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Logische Wissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Siedlungsnamen zwischen Rhein, Main, Neckar und Itter

Firnheim

Email:

   

Name: Viernheim

Kreis: HP – Gemeinde: Viernheim – Ortsteil: Viernheim

Überlieferung: 777 Virnheim [1]; 815 auch Firnheim [2]; 898 Virninheim [3]; um 900 Virn-/ Wirnheim [4]; 906 Firnunheim [5]; 1613 Virnen [6]

ursprüngliche Aussprache: ['φirnhɛim] heutige Aussprache: ['fɝnə] {EK}

Glied 1 ahd. firni 'alt, aus der Vorzeit'

¤ PN. *Firnis. In der Edda heißt der Mundschenk der Burgunder Fjörnir < *Fernis, *Firnis 'der Alte'.
Burgundische Funde könnten diese Deutung stützen.

¤ kelt. *vernos 'Erle' = cymr. gwern 'Erlen; Ort, wo Erlen stehen; sumpfige Wiese'
Die Siedlungsgeschichte Viernheims lässt sich bis in die keltische Zeit zurück verfolgen. [7]

 Glied 2: dt. heim 'Wohnung; Hof > Dorf'

Form: fugenloser Anschluss; später als schwachen BF Ez missdeutet.
Die verschieden geschriebenen Anfangsbuchstaben deuten wohl den leichten Zwischenlippenlaut [φ] an.

Gründung: keltische Funde [7], burgundische Funde, Gräberfeld 5-/6" [8]

 

Sie benötigen die Schriftart ARIAL UNICODE MS.

Vorwort

Abkürzungen

Begriffe

Lautschrift

Lauteinheiten

Sonderzeichen

Schrifttum

Sprachen

 

[1] {CL 8}

[2] {CL 18}

[3] {CL 54}

[4] {CL 3664}

[5] {CL 57}

[6] {RC 456}

[7] {Dr. Hirte brieflich}

[8] {HiF 144}

nach oben

Übersicht

 

Ortsinformation

 

Datum: 1995 / 2005

Aktuell: 17.05.2013