Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Logische Wissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Personennamen

Mirjam, Maria

Email:

Formen

Erklärung

Prototyp

 

Formen:

neuägypt.

 

 mr-jmn  (mai Amâna)
'geliebt von Amun'

 

mrj (maje)
'geliebt'

hbr. מרים Mirjám
aram. מרים Marjám
arab. مرئم Marjam
agriech. Μαριάμνη Mariámnē, (Bibel): Μαριάμ Mariám + Μαρία María)
lat. und modern: Maria, Mirjam, Miriam

Der christliche Name Maria ist älter und verbreiteter als das in neuerer Zeit aus dem Alten Testament entnommene Mirjam.
nhd. auch: Marie, Mariechen, Ria, Maia, Mia, Mareike, Maritta, Miriam

engl. Mary

ir. Muire, auch Molly (mit kindersprachlichem /l/), Polly (mit Anlaut-Mutation)

  Sie benötigen die Schriftarten ARIAL UNICODE MS

 

 

Erklärung:

  • Maria ist die griechisch-lateinische Form von aramäisch Marjam, hebräisch Mirjam.
    Im Neuen Testament stehen beide Formen nebeneinander. Die griechischen Autoren passten den semitischen Namen ihrem Sprachgebrauch an. Um den Namen deklinieren zu können, bildeten sie den Nominativ Maria. Vgl. Abraham, lat. Genetiv Abrahae.
  • Die Frau des Königs Herodes hieß Mariamne, wohl die volle Form von Marjam.
  • Daher kommt der Name wohl von ägyptisch Ma(r)i Amâna 'Liebling des Gottes Amun' (für beide Geschlechter) oder Ma(r)je 'Liebling' (weiblich), beides verbreitete Namen.
    Das /r/ wurde im Neuägyptischen (um 1200) nur noch geschrieben, nicht gesprochen. Es ist allerdings schwer zu erklären, warum der hebräische Name trotzdem ein /r/ hat

Dass die Schwester des Mose einen ägyptischen Namen hatte, ist um so wahrscheinlicher, als Mose ja auch ägyptisch ist.

 

 

 

Prototyp:

Mirjam, Schwester des Mose
Marjamne, Frau des Herodes
Maria, Mutter Jesu
Maria Magdalena, eine Jüngerin

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2005

Aktuell: 17.05.2013