Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Logische Wissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Völker-, Länder- und Gruppennamen

Litauen, Lettland

Email:

   

Die ähnliche klingenden Namen der beiden baltischen Länder,

  • lat. 1009 Lithua [1], lit. Lietuvà 'Litauen'
  • lett. Latvija 'Lettland'

scheinen von Anfang an Landschaften bezeichnet zu haben und gehen wohl auf eine gemeinsame Wurzel zurück:

  • japhet. *lē(i)t- 'gewähren, Besitz'
    • aind. राति rātí- 'Gunst, Gabe'
    • anord. láð, aengl. lǽð 'Grundbesitz'

    • lett. lìeta 'Sache, Zubehör' > lit. líeta 'Sache, Angelegenheit'

Der Langdiphthong wurde in den meisten Fällen zu /ē/ zusammengezogen und im Baltischen > /ie/.
Im Aind. und den meisten germ. Dialekten entspricht /ē = ā/, im Aengl /ē = ǽ/.
Latvija wird wie alle Wörter im Lettischen zwar auf der 1. Silbe betont (finnischer und germanischer Einfluss). Es könnte aber wie Lietuvà ursprünglich auf der letzten Silbe betont gewesen sein. Dann wäre die erste Silbe Schwundstufe < *Lətvijá < *Lētvija (regelmäßige Entwicklung).

Die beiden Namen bedeuten also 'Grundbesitz'.

   

[1] Magdeburger Annalen

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2005

Aktuell: 17.05.2013