Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Logische Wissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Götternamen

Ahura Mazdah

Email:

 

 

Zarathustra schuf eine neue Religion, die mit dem alten Götterglauben aufräumte und nur einen Gott anerkannte:

  • awest. Ahura' Mazdāh, das 'göttliche Gedächtnis'

    • apers. Auramazdā, mpers. Ōhrmazd, Ormazd, Ormuzd, Hormuzd

      • > griech. (Plutarch) Ὠρομάζης, -μάσδης Ōromázēs, -másdēs

      • > armen. Արամազդ Aramazd
        Die Armenier hingen in vorchristlicher Zeit der Lehre Zarathustras an. Aramazd ist heute ein Personenname.

        < awest. ahura- 'Gott, göttlich' + mazdāh 'Gedächtnis'

  • Daneben rechnen die Quellen mit einem guten und bösen Prinzip, die sich ewig bekämpfen:

    • gut (später mit Ahura Mazdah gleichgesetzt)

      • Amɘša Spɘnta 'der unsterbliche Heilige'

        < awest. a-mɘša- 'unsterblich' + spɘnta- 'heilig'
        oder

      • Vohu Manah 'der gute Geist'

        < awest. vohu- 'gut' + manah 'Geist'

    • böse: Aŋrō Mainyuš 'der feindliche Geist'

      • mpers. Ahraman, pers. Ahrīman

        • griech. (Plutarch)  Ἀρειμανιος Areimánios

      < awest. aŋra- 'feindlich' + mainyuš 'Geist'
      oder

      • Aka Manah 'der böse Geist'

        < awest. akō- 'böse [1] + manah 'Geist'

    Die Namen der beiden Geister sind nicht fest und unterschiedlich überliefert. Später bildete sich der Gegensatz von Ohrmazd und Ahriman heraus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[1] wohl die Interjektion "ach"

nach oben

Übersicht

 

Gott

 

Datum: 2007

Aktuell: 17.05.2013