Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Gezahlte Pension

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Auf Ihre Fragen antworte ich gern. Email

Email:

 

 

Vor ein paar hundert Jahren hätte man gesagt: "Gezahlte Pension" ist doppelt gemoppelt, denn Pension war einfach 'Bezahlung', in Form von Miete oder Gehalt. Daraus haben sich die heutigen Bedeutungen 'Unterkunft' und 'Rente' entwickelt.
Zugrunde liegt lateinisch péndere 'abwiegen; bezahlen, büßen; erwägen'.
[1]
Die Münzen sind heute noch durch ihr Gewicht genau definiert: 1 Euro wiegt 7,50 g
[2], der Reichstaler hatte im 16. Jahrhundert 29,23 g[3], der römische Sesterz 27,3 g[4]. Einzelne Münzen legte man nur im Zweifelsfall auf die Waage.
Aber größere Beträge wurden in Gewicht angegeben: Man wog hauptsächlich in Pfund (ca. ½ kg
[5]) oder Mark (ca. ¼ kg[6]).[7] Dazu nannte man noch die Münzsorte (1 Pfund Pfennige) oder das Metall (1 Mark Silber). Letzter Überrest dieser Ausdrucksweise ist das britische Pfund Sterling. Sterling war ein Silberpfennig mit einer Art Stern auf der Rückseite, den Wilhelm der Eroberer 1068 in England eingeführt hatte. Der Name beutet also 'Sternling'.[8]
Von péndere kommt pondus 'Gewicht' und pondo 'Pfund, ⅓ kg', davon germanisch pund und deutsch Pfund '½ kg', heute nur als veraltete Gewichtseinheit ("überflüssige Pfunde").
[9]

Wir wiegen unser Geld nicht mehr, sondern zählen es und zahlen damit. Wie an erzählen zu erkennen, hat zählen bedeutet 'der Reihe nach aufsagen', nämlich die Zahlwörter.
Im Mittellalter musste man 1 Pfund Pfennige, Heller oder Kreuzer abwiegen. Es gab keine Pfundmünze. Heute haben wir eine einheitliche Währung vom Cent bis zum 200-Euro-Schein. Da reicht das Zählen der Münzen nicht, wir müssen dabei auch rechnen. Wussten das die Germanen schon? In den germanischen Sprachen bedeuteten die Wörter für 'zählen' auch 'berechnen'.
[10]

 

 

nach oben

Übersicht

 

Echo Online

 

Datum: 28KW 2016

Aktuell: 24.11.2016