Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

חטא ḥ-ṭ-ʔ

'verfehlen'

Email:

 

 
  • semit. *ḫ-ṭ-ʔ 'falsch'

    • Ugarit ḫ-ṭ-ʔ 'sündigen'

    •  hbr. חטא

      • verbal
        • aṭōʔ 'ein Ziel verfehlen, etwas vermissen, missfallen; sich sittlich verfehlen,  schuldig sein, sündigen'

        • ḥaṭṭēʔ 'etwas ersetzen müssen, entsündigen, als Sündopfer darbringen'

        • haḥaṭîʔ 'danebenschießen, zur Sünde verführen'

        • hitḥaṭṭáʔ 'entsündigen, sich zurückziehen'

      • nominal

        • חטא ḥéṭʔ Verfehlung gegen Mensch und Gott, Schuld'

        • חטאה

          • ḥätʔâ 'Verfehlung'

          • ḥaṭáʔâ 'Sünde, Sündopfer'

        • חטאת ḥaṭṭáʔt 'Sünde, Entsündigung, Sündopfer'

    • aram. חטא aṭāʔ 'Vergehen, Sünde'

    • osemit. ḫāṭ(ā')u 'sündigen, sich vergehen, unterlassen', ḫiṭītu 'Sünde'

    • arab. خطﺉ ḫaṭiʔa 'irren, einen Fehler machen', ḫaṭṭaʔa  'eines Fehlers beschuldigen', ʔaḫtaʔa 'sich irren, fehlgehen, sich täuschen, falsch machen, Ziel verfehlen'

    • asar. ḫṭʔ 'sündigen'

    • äth. ḫatʔa 'vermissen', (< aram.) 'sündigen'

 

Sie benötigen die Schriftarten ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

nach oben

Übersicht

Systematik

 

 

 

Datum: 2011

Aktuell: 10.02.2019