Diskussion übel

Befund

  • ahd. ubbi, uppi 'verderblich. schädlich; Nichtiges', ubbōn 'zunichte machen', ubbīg (> üppig) 'nichtig, leer, eitel, bedeutungslos, überflüssig, unnütz. vergeblich, müßig, zügellos'

  • germ. *uƀila

    • got. ubils 'schlecht, böse'

    • aengl. yfel

      • engl. evil

    • mnl. oevel

      • ndl. euvel

    • and. uƀil

      • mnd. ovil

    • ahd. 7er Jh. ubil

      • nhd. übel

  • vkelt. *upelos, kelt. *uelos, mir. fel 'übel'

  • anord. úfr 'Streit, Feindschaft', ýfa 'aufreizen, erheben', ýfi 'Ärger', ýfinn 'streitsüchtig'

  • anord. ofr 'große Menge', ofr- 'allzu viel' < of 'über'

Diskussion

  • Grimm, Kluge 1894, Pokorny, Pfeifer, Duden: < idg. upelós 'darüber hinaus' < Präp. upo P1107

    • Anfügung -il- auch in ahd. luzzil 'klein', mihhil 'groß', durhil 'durchlöchert' (< durch, ebenfalls Präposition, Krahe & Meid, Germ. Sprachwissenschaft 3,86)

  • Kluge 24 vgl. heth. ḫuʊappa- 'böse, schlecht'

    • dann als 'kläglich' zu

      • *ʊāb- 'rufen, schreien' P1109

      • *ʊap-, *up- rufen, schreien P1119

        • ahd. wuofan 'weinen, klagen, trauen'

        • formal ähnlich lat. vāpulare 'Prügel bekommen'

    • kaum wahrscheinlich

Erklärung

  • x

zurück

 

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Email:

Aktuell: 10.02.2019