Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Wampen

änhd. 'Schmerbauch'

Email:

 

 
  • adam. > noach. *ʙ- 'Mund'

    • *bu- 'Luft ausstoßen'

      • japhet. *φuʙ- 'aufblasen'


  • abklingend: germ. *wamba(n) 'Bauch'

    • anord. vǫmb 'Bauch'

    • got. wamba 'Bauch als Ort der Verdauung, Mutterleib'

    • afries. wåmme 'Bauch'

    • aengl. womb 'Bauch, Magen, Eingeweide, Herz, Mutterleib, Höhle'

      • engl. womb 'Mutterleib'

      • scots wame, wime 'Bauch, Mutterleib, Herz, Sinn'

    • anl. wamba 'Mutterleib'

      • mnl. wamme 'Bauch, Magen'

        • ndl. wam 'Hautfalte am Hals des Rindes'

    • and. wamba 'Bauch'

      • mnd. wamme 'Bauch, Magen und Eingeweide von Schlachttieren, Hautfalte am Hals des Rindes'

        • ndt. Wampe 'dick aufgetriebener Bauch'

    • ahd. wamba 'Bauch, Leib, Mutterleib'; wambo 'Bauch, Gebärmutter'

      • mhd. wambe, wampe, wamme 'Bauch, Mutterleib, Eingeweide von Schlachttieren, Euter'

        • änhd. Wampen 'Schmerbauch'

        • nhd. Wamme 'Hautfalte am Hals des Rindes'

Ableitungen (Diskussion)

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

   
  • griech.

    • griech. ἄμβων ámbōn 'konvexe Wölbung, Seitenwände des Bechers, Rand des Schildes / der Schüssel; Berggipfel; ☧ Katheder, Kanzel' 80

      • > lat. ambo 'Kanzel'

        • > nhd. Ambo 'Lesepult in der kath. Kirche'

    • ὀμφαλός ompʰalós 'Nabel, buckelartige Erhöhung am Pferdejoch, Köpfe an den Enden der Buchrolle, Mittelpunkt (der Welt [1]), Zentrum des Heeres, Stiel der Feige' 1160f

  • lat. 950

    • umbo 'Schildbuckel [2], Schild, Ellenbogen'

    • umbilīcus 'Nabel, Mittelpunkt, Buchrollenknauf, Meerschnecke'

  • germ. AM

    • and. ambo 'Wanst' 2

    • ahd. amban(a), ambo 'Wanst 8

 

 

 

[1], dargestellt durch einen -förmigen Stein .

[2] In der Mitte des Schilds war eine Griffstange und ein Loch, damit die Hand Platz hatte, die durch einen Metallbeschlag, den Buckel, geschützt wurde. Man konnte den Buckel wie den Ellenbogen zum Stoßen verwenden.

nach oben

Übersicht

Systematik

 

 

 

Datum: 2009

Aktuell: 26.10.2019