Quellen: Maske

  • Plinius 12,59 persona additur capiti densusve reticulus; nudi emittuntur: tanto minus fidei apud nos poena quam apud illos silvae habent! = Eine Maske oder ein dichtes Netz wird (dem Übeltäter) am Kopf befestigt. Nackt werden sie fortgeschickt. Die Strafe hat bei uns weniger Vertrauen als bei ihnen die Wälder.

  • Edictus Rothari 197 Si Quis Mundium de Puella Libera Aut Muliere Habens Eamque Strigam Quod est Mascam, Clamaverit = wenn jemand ein Mündel von einem freien Mädchen oder eine Frau hat und sie "Hexe", d.h. masca nennt...

  • Graff 2,877 lamias, quas vulgo mascas, aut in gallica lingua strias, physici dicunt nocturnas esse imagines, quae ex grossitie humorum animas dormientium perturbant et pondus faciunt = Gespenster, in der Volkssprache mascae oder auf Gallisch strigae, die Ärzte aber sagen das seien nächtliche Bilder, die durch der Dicke der (Körper-?) Säfte die Seelen der Schlafenden verwirren und ein Gewicht machen

  • Ugutio (12" Jh.): masca simulacrum. quod vulgo dicitur mascarel, quod apponitur faciei ad terrendos parvos = Masca ist eine Larve. Sie heißt im Volksmund mascarel. Man legt sie auf das Gesicht, um Kinder zu erschrecken. (Diez 206)

zurück

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Email:

Aktuell: 10.02.2019