Diskussion matt

Befund | Theorien | Diskussion | Erklärung

Befund

  • noach., afroas. *mut- 'sterben, tot'

    • sem. m-w-t 'sterben, tot'

      • arab. موت m-w-t 'sterben, tot'

        • مات māt 'ist gestorben'

  • pers. māt مات 'tot; erobert, unterworfen, am Ende (beim Schach)' (anderer Herkunft? 'erstaunt, verwirrt' 1136

  • mlat.

  • roman. Meyer-lübke

    • 5401 māt (pers.) "tot" (als Ausdruck beim  Schachspiel: schach māt "der König ist tot"

      • it. matto 'Narr, verrückt'

      • afrz. mat 'geschlagen, besiegt, überwältigt; niedergeschlagen, traurig, düster'

        • frz. mat 'schachmatt); glanzlos, (Brot) klitschig, (Stickerei) überladen' 571

      • prov. mat 'kompakt, Narr, verrückt' 239

      • span. mate 'glanzlos; schachmatt; Mate-Tee' 338

      • port. mate 'schachmatt, matt, Mate-Tee'

    • 5428 *mattus 1. "feucht", 2. "betrunken"

      • 2. Abltg. rumän. ameţit 'schwindelig, benommen, duselig, beschwipst'

      nicht hierher: span. matar 'töten' 338 < lat. mactare 'schlachten'

  • mhd. 11" mat 'schachmatt; kraftlos (// Klage; matt gesetzt; des Todes matt; matt an Freuden, Ehre, Glück) 1,2059

  • nhd. matt 'müde, erschöpft, (zu) schwach; glanzlos, nur schwach leuchtend; schachmatt' Duden

Theorien

  • Adelung (1793-1801) 3,110 ff

    • erschließt aus dem Germ die Bedeutungen 'tot, überwunden, der Kraft beraubt' und stellt matt zu müde, Mühe, vielleicht auch Muße, nimmt einen weur. Ursprung an, wundert sich über das pers. Wort und weiß, dass das Schachspiel von den Persern vermittelt wurde.

  • Grimm (1885) 12,1756 ff

    • pers. Schachausdruck bildlich verwendet > 'kraftlos'

  • anders:

    • Pfeifer (1995 / 2005) 849

      • unterscheidet

        • 1matt 'schwach, kraftlos, glanzlos'

          • ... eher als Entlehnung von afrz. mat ‘besiegt, niedergeschlagen, betrübt, müde, schwach’ (mfrz. frz. ‘glanzlos’) anzusehen, das (nach FEW 6, 1, 518 ff.) auf lat. mat(t)us ‘vor Trunkenheit weinerlich’, spätlat. ‘niedergeschlagen, traurig, feucht’ beruht. Dies ist über synkopiertes *maditus oder madidus ‘naß, feucht, betrunken, weich, schlaff, faul’ (mit nachfolgendem Ersatz der Doppelmedia durch expressive Doppeltenuis) an lat. madēre ‘naß, feucht sein, triefen, betrunken, weich sein’ anzuschließen.

        • 2matt 'handlungsunfähig im Schachspiel'

    • Kluge 2002

      • matt(13. Jh.), mhd. mat. Wegen der lautlichen Mehrdeutigkeit ist über die Herkunft des Schach-Ausdrucks keine Sicherheit zu gewinnen. In Frage kommen pers. māt "tot", arab. māt. Die Bedeutung "kraftlos" beruht auf Entlehnung aus afrz. mat "kraftlos", zu frz. mater "zerstören, töten" (aus l. mactare "schlachten, töten" und früh-rom. *mactitare). Der Ausdruck des Schachspiels ist zunächst als mhd. schāch unde mat entlehnt aus frz. échec et mat. Dies bedeutet "erbeutet und tot" (Schach). Die übliche Herleitung aus dem Persischen beruht auf einer zufälligen Ähnlichkeit und entspricht nicht der ursprünglichen Terminologie des Spiels.

    • H.J.R. Murray, A History of Chess > Jan Newton

      • When the Shah was left in check without resource, mat or shah mat was said. Mat is a Persian adjective meaning 'at a loss', 'helpless', 'defeated', and is a contracted form of the adjective mand, manad, manid (RAS(2) uses regularly shah manad and manad for shah mat and mat), which is derived from the verb mandan, manidan, 'to remain' = Wenn der Schah in Schach gelassen wurde ohne Hilfe, sagte man mat oder schah mat. Mat ist ein pers. Adjektiv mit der Bedeutung 'verloren, hilflos, besiegt' und ist verkürzt aus dem Adjektiv mand, manad, manid... , das vom Verb mandan, manidan 'bleiben' abgeleitet ist.

        • RFAS (MS. Royal Asiatic Society, Persian, No. 211) schreibt  regelmäßig "schah manad" und "manad"  statt "schah mat" und "mat".

Diskussion

  • Es besteht kein Zweifel, dass das Schachwort sich weiterentwickelt hat (pers.) 'tot > besiegt > (weur.) schwach = kraftlos, glanzlos, (dt) erschöpft' (Zwillingsformel müde und matt); (rom.) 'geistesschwach, verrückt'

  • Dennoch ist es berechtigt, nach Alternativen zu suchen:

    • Pfeifer zu lat. matus 'betrunken' Georges 2,834

      • Mlat. mattus ist aber nur als 'traurig, dumm' überliefert.

      • Der Schluss 'betrunken > traurig / dumm > geschlagen' ist nicht zwingend, während 'tot > geschlagen > weil man dumm war > traurig' plausibler wäre.

    • Kluge frz. mat 'geschlagen' < mater 'töten' < mactare 'schlachten'

      • Godefroy 5,201 afrz.

        • mater 'matt setzen > besiegen, bändigen; ermüden; refl. sich verfinstern (Sonne)'

        • maté 'besiegt, tot, schmerzend'

        Mater kann Verbalableitung < mat sein, aber mat kein PPP von mater.

      • Da auch pers. māt مات 'tot; erobert, unterworfen, am Ende (beim Schach)' 1136 bedeutet, besteht keine Notwendigkeit, frz. mat aus dem Frz. zu erklären.

    • Murray pers. mat < Adj. mand 'verlassen' < mandan 'bleiben'

      • pers. 1144f

        • māndan مندن 'übrig / viel  / zu viel sein; aufgeben, verlassen; vernachlässigen, entlassen'
          anderer Herkunft: platzieren; ähneln; kleiden; anpassen
          '

        • mānda ماندة 'zurückbleibend, verlassen; erschöpft, müde;  erlaubend'

        • māt مات 'tot; erobert, unterworfen, am Ende (beim Schach)' (anderer Herkunft? 'erstaunt, verwirrt' 1136

      • Das sehr ausführliche StPers führt zwar abweichende Formen von mānda ماندة 'bleiben' an, gibt für māt مات aber nicht 'verlassen' oder 'erschöpft' an.

        • Die moderne Todesverdrängung kann  noch nicht einmal akzeptieren, dass eine Spielfigur "tot" ist. 199' wusste die automatische Rechtschreibprüfung mit "Toten..." nichts anzufangen und schlug "Torten.." vor.

      • Wenn RFAS regelmäßig "schah manad" und "manad" schreibt statt "schah mat" und "mat", dann sind das eher rekonstruierte Formen als historisch belegte.

Erklärung

  • Der pers. Sprachgebrauch

    • کیشومات kīš-māt 'Schachmatt' 168

    • burd u māt 'schach und matt' 1136

    zeigt, dass māt ein Schachausdruck ist und dem weur. matt zugrundeliegt.

zurück

 

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Email:

Aktuell: 10.02.2019