Diskussion Schal

Befund | Theorien | Diskussion | Erklärung

Befund

  • aind. शाटी śāṭī 'Tuch, Binde'

    • Prakrit शाडी śāḍī,  साडी sāḍī

      • Hindi

        • साड़ी sārī 'Sari, indische Frauentracht' 438

  • aind. शाट śāṭa m. 'Tuch, Binde'

    • Hindi शाल šāla 'Umschlagtuch, Stola' 441

    • Urdu شال šāl 'Tücher'

  • pers. شال šāl 'Schal' 116

  • arab شال šāl 'Schal' 241

  • engl. 1660 shawl

  • frz. 1663 chalou, 1670 chale, heute châle

  • änhd. 1791 Schawl, 1824 Schal

Theorien

  • Henrry Yule, "Hobson-Jobson 624

    • Shawl, s Pers. and Hind. shāl, also doshāla, 'a pair of shawls.' The Persian word is perhaps of Indian origin, from Skt. śavala, 'variegated.' = Shawl, pers. und Hindi shāl, auch doshāla 'ein Paar Schals'. Das pers. Wort stammt vielleicht aus Indien, von skr. śavala 'bunt'

    • Sir George Birdwood tells us he has found among the old India records "Carmania shells" and "Carmania shawools," meaning apparently Kermān shawls. He gives no dates unfortunately. = Sir George Birdwood teilt uns mit, er habe in alten ind. Aufzeichnungen gefunden "Carmania shells" (śal-?) und 'Carmania shawools" (śavūl-), was offensichtlich 'karmesinrote Schals' bedeutet. Er macht leider keine näheren Angaben.

  • Pfeifer (1995 / 2005) 1177

    • Schal m. ‘Halstuch’. Um die Mitte des 17. Jhs. wird durch Reisebeschreibungen gleichbed. pers. šāl im Dt. bekannt, eine Bezeichnung, die wohl auf den Namen der indischen Textilstadt Shāliāt zurückgeht. Die vom 18. Jh. bis um 1900 geläufige Schreibung Shawl, Schawl folgt engl. shawl, während selteneres (doch heute allein gültiges) Schal wohl auf dem Einfluß von frz. châle beruht. Die Bedeutung ‘schmale Übergardine’ entwickelt sich im 20. Jh.

  • Kluge 2002

    • Schal (19. Jh.). Entlehnt aus ne. shawl, das auf pers. šāl "Umschlagtuch" zurückgeht. Als Exotismus schon im 17. Jh. bekannt.
      Ebenso nndl. sjaal, ne. shawl, nfrz. châle, nschw. schal, sjal, nisl. sjal.

  • Online Etymology Dictionary

    • shawl (n.) 1660s, originally of a type of scarf worn in Asia, from Urdu and other Indian languages, from Persian shal, sometimes said to be named for Shaliat, town in India where it was first manufactured [Klein]. French châle, Spanish chal, Italian scialle, German Shawl (from English), Russian shal all are ultimately from the same source. As the name of an article of clothing worn by Western women, it is recorded from 1767.
      = Schal 1660/1, ursprünglich eine Art Umhängetuch, min Asien getragen, von Urdu und anderen ind. Sprachen, von pers. schal; von einigen angeblich nach der ind. Stadt Shaliat, wo dieses Tuch zuerst hergestellt wurde.  Frz. châle, span. chal, it. scialle, dt. Schal, russ. schal stammen alle letztlich aus derselben Quelle. Als Kleidungsstück westlicher Frauen erstmals 1767 erwähnt.

  • Shawl - Wikipedia engl. (16.03.2015)

  • Cologne Digital Sanskrit Lexicon

    • zATa m. ... a strip of cloth , a kind of skirt or petticoat , a partic. sort of garment or gown ... = śāṭa m. 'Tuchstreifen, Frauenrock, Unterrock, bes. Art Kleid'

  • Pokorny (1959/2002) 553

    • ƙel- 'bergen, verhüllen...; sehr unsicher ai. śāa m., śāī f. 'Tuch, Binde'

Diskussion

  • Yule

    • geht von der engl. Schreibung shawl aus und vermutet ein ind. *shaval.

    • Engl. aw gibt aber eher die pers. Aussprache [ʃɔ:l] wieder.

  • Pfeifer, Online Etymology Dictionary: zum Stadtnamen Shāliāt:

    • Die unterschiedlichen Namensformen machen unwahrscheinlich, dass der Schal danach benannt ist.

    • Shāliāt ist eher die arab. Schreibung von Chālyam mit Lautersatz [tʃ > ʃ] und arab. Femininendung -t, wie arab. Namen der Gewährsleute zeigen.

  • Wikipedia: < aind. शाटी śāṭī

    • Es  muss bedacht werden:

      • in den ar. Sprachen ist l oft > r geworden. KraheI 1,87

      • Die ind. retroflexen Cerebrale ṭ, ḍ können durch Assimilation entstanden sein:

        • an r: भट bhaṭa 'Söldner, Soldat, Diener' < भृत bhr̥ta 'Söldling, Diener' Mayrhofer 11

        • an l: kaṭamba 'Pfeil' < *kol-to- Pokorny 545

        Śāṭ- kann also *śālt- / -rt- sein,  vgl. < *cël-:

        • शाला śâlā 'Hütte, Haus, Halle, Stube, Stall'

        • शर्मन् śárman 'Schirm, Schutz, Hut, Heil, Rettung, Freude, Glück'

  • Pokorny hält einen Zusammenhang *cël- für "sehr unsicher" (ohne Begründung)

    • keine Dentalableitungen von dieser Wurzel

    • Die Ableitungen bezeichnen mehr Gebäude oder Behälter und kaum Kleider.

    • Śālt- / -rt- ist ausgeschlossen.

  • Lautung:

    • Die iran. Entsprechung von ind. ś ist awest. s, apers. þ BraMay 39, pers. wieder s

      • vgl. aind. शिशिर śi-sira 'kühl, kalt', awest. sarəta- 'kalt', pers. سرد sard 'kalt'

      • شال šāl entspricht der mod. ind. Aussprache von श ś.

      • Die Prakritschreibung mit ś / s (Zusammenfall der Zischlaute Wikipedia) ebnet den Weg für Schal / Sari

      • Das Verhältnis von ṭ > ḍ und l / r ist ungeklärt

  • Alternative:

    • Zusammenhang mit pers. čādor چادر 'Zelt, Schleier'?

      • Tamil cātarā 'Schal (= Tschador?)' beweist nichts

Erklärung

  • Gehört wohl zu noach. *kẏt- 'Hülle'

zurück Etymologie | Quelle

 

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Email:

Aktuell: 28.08.2021