Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

dingir

sum 'Gottheit'

Email:

 

 

sum. dingir 'Gottheit, Gott, Göttin'

Logogramm

Phonogramm zu lesen

an 'Himmel, Gott'

   

 

 

 

 

dim3
= dim3 'hilflos sein, Leiche, Pfosten'

ddim3-me, ddim3-a, ddim3-me-a 'Dämon'

dim3; dim3-ma 'Figürchen'

dim

me-er


= ĝiri 'Messer'
= im 'Regen, Sturm'

ĝir
dim3-me-er diĝir
[diŋir]

 

Die Schreibung dim3-me-er könnte andeuten:

  1. einen älteren Sprachzustand, bei der das Wort für 'Gott' so ähnlich wie "dimmir" klang

    • Dann könnte es kontrahiert sein aus *dim-nir 'Schöpfer-Herr'

      • dim2 'erschaffen, handwerklich herstellen'

      • nir (ne-er) 'Herr, herrschaftlich' (seltenes Wort)

  2. eine Worterklärung

    • Die Schreibung dim3 + ĝiri 'Messer' lässt an ein geschnitztes Kultbild denken

  3. Oder soll man lesen di-ĝir 'scheinen-blitzen'?

    • di 'scheinen'

    • ĝir2 'blitzen'
      ähnlich geschrieben wie ĝiri 'Messer'. Die zweite Lesart des Zeichens als im 'Regen, Sturm' begünstigt die Deutung auf den Blitz.

    Der Blitz ("Donnerkeil") galt als Waffe des Wettergottes, der aber in der sumerischen Mythologie keine Rolle spielte.

  4. dim-gir 'Himmelssäule'

    • dim3 'Pfosten, Säule'

    • gira 'Verborgenheit, Himmel'
      Gemeint ist der wolkenverhangene Himmel.

    Die Vorstellung, dass der Himmel durch einen Baum gestützt wird, finden wir in der germanischen und und sibirischen Mythologie.

> atürk. täŋri, mong.-klass. tengri 'Himmel, Gott'?

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

 

 

 

<ĝ> wurde früher als /g/ verstanden und heute als nasaliertes /g/ = [ŋ] angesehen.

 

 

 

 

 

vgl. noach. *τ¤m- 'Bauwerk' + *mer-, *ner- 'Mann, Herr'
 

 

 

ĝir2
'blitzen'
ĝiri
'Messer'
   

Mit Hinblick auf die lautliche und graphische Ähnlichkeit der Wörter und Zeichen scheint mir Nr. 3 die wahrscheinlichste Deutung. 'Scheinen-blitzen' lässt sich sogar mit dem Logogramm "Stern"  vereinbaren.

Jedenfalls lässt sich das Wort für 'Gott' aus dem Sumerischen erklären. Die altaischen Wörter könnten aus dem Sumerischen stammen oder auf eine gemeinsame Grundlage zurückgehen.

 
an 'Himmel, Gott'

nach oben

Übersicht

Systematik

 

 

 

Datum: 2007

Aktuell: 10.02.2019