Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch Belege

 

Email:

   
  • "Kappes" war Weißkraut. Schon in alten Pfungstädter Urkunden heißt es vom "Kappesland auf der Breitwiese". Weißkraut wurde früher viel mehr angebaut, um für den Winter Sauerkraut im Keller zu haben. Wärsching, Kappes, Rotkraut und Keel (Krauskohl) stand in jedem Garten und im Frühjahr säte jede Frau ihren Samen, um genügend "Blooes", junge Pflanzen zum Aussetzen zu haben. "Blummekeel" und "Rosekeel" wurden weniger gepflanzt. PfA 20.02.1966
   

nach oben

Übersicht

 

Datenbank Südhessisch | Abkürzungen

 

Datum: 2011

Aktuell: 19.02.2021