Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

Redensart

Email:

   
  • un wann der Deiwel uf Stelze geht "und wenn der Teufel auf Stelzen geht" NTH 4,4

    • unter allen Umständen

    • "Stelze" im Sinn von 'Holzbein'? Eine absurde Möglichkeit, was der Teufel tun könnte?

    • Ich mache, was ich will, und werde mich auch gegen den Teufel durchsetzen, so dass er verwundet mit Holzbein / Krücken abziehen muss.

    • Oder: Ich lasse mich auch von Kunststückchen des Teufels mit künstlichen Beinverlängerungen nicht beeindrucken.

    • es hilft un batt nix, ich nemm-se doch, un wann der Deiwel uf Stelze geht! "Es hilft und battet (nützt) nichts, ich nehme sie (das geliebte Mädchen) doch, und wenn der Teufel auf Stelzen geht." NTH 4,4

    • 19" Dst Eine Gans muss herbei, und wenn der Teufel auf Stelzen geht.

 

Times New Roman 5.01

Wörter

Zeichen

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 1968-2012

Aktuell: 03.03.2020