Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

Reim, Fingerspiel

Email:

   
  • Dɛs ìs də Dáumə. Dɛ̄ʳ (Zeigefinger) schyddəld di Pláumə. ̄ʳ (Mittelfinger) līsd sı ùff und ̄ʳ (Ringfinger) steckd sı in’n Sack und ̄ʳ klâinə Špitzbūƀ (kleiner Finger) issd sı gánz ɐllâin. "Das ist der Daumen. Der schüttelt die Pflaumen. Der liest sie auf und der steckt sie in den Sack und der kleine Spitzbub isst sie ganz allein." TH

  • Das ist der Daumen, der schüttelt die Pflaumen, der liest sie auf, der trägt sie heim und der Kleine isst sie ganz alleine. TIn

  • Du bischd de Daume, du schillschd die Braume, du raffschd se uff, du schdeckschd se en de Sack, du drēschd se hām. "Du bist der Daumen, du schüttelst die Pflaumen, du raffst sie auf, du steckst sie in den Sack, du trägst sie heim." ShWb 1,803 Siefersheim (RH)

  • Das ist der Daumen der schüttelt die Pflaumen der liest sie auf der bringt sie nach Haus und der Kleine, der ißt sie alle auf. Web

    • In allen Versionen hat der Daumen keine Aufgabe. Die Unterschiede lassen sich dadurch erklären, dass man ursprünglich vom Daumen sagte, dass er die Pflaumen schüttele.

 

Times New Roman 5.01

Wörter

Zeichen

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 1968-2008

Aktuell: 09.02.2019