Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

Wendung

Email:

   
  • bœ̄sə Būƀə "böse Buben" TH

    • Die Wendung stammt wohl aus den Lutherbibel: Spr 1,10 "Mein Kind, wenn dich die bösen Buben locken, so folge nicht." Wie die Fortsetzung zeigt, sind das keine unartigen Knaben, sondern erwachsene Verbrecher (hbr. חטאים ḥaṭṭáʔîm 'Sünder', Bube 'Schurke' ist n-dt. Sprachgebrauch).

    • Hess. ƀ bedeutet aber 'Knabe', da denkt man an Jungen wie Max und Moritz 19" Odw, die nichts als groben Unfug im Kopf haben.

      • 19" Odw Böse Buben gibt's schon immer

      • TH hat die Müllersin den bösen Buben nachgekrischen.

  • Ableitung:

    • S Bœ̄sə-Būƀə-Dâg 'Böse-Buben-Tag: Buß- und Bettag'

 

Times New Roman 5.01

Wörter

Zeichen

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 1968-2019

Aktuell: 10.07.2019