Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

Wendung

Email:

   
  • MáinˬĀid "mein Eid" TH

    • "Meunaad" war eine Beteuerung, es sollte die Wahrheit des Gesagten bezeugen und ist die Verkürzung von "bei meinem Eid" 19" ʜ
      • Das wäre "MáinmˬĀid". Richtiger wohl: "Ich gebe meinen Eid"
    • Meunaad, deß ess woor. "Bei meinem Eid, es ist wahr." 19" ʜ

    • 19" ERB Ei ich täte es mein Eid  glauben.

    • 19" Gsp Dann hat er ja, mein Eid, um die Kühe herum auch noch ein paar Garben hingeschleift.

    • 19" Odw und von ihren schlechten Possen konnten die mein Eid nicht lassen.

 

Times New Roman 5.01

Wörter

Zeichen

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 1968-2013

Aktuell: 23.03.2020