Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

eigen

Email:

   

āiġən 'eigen'

  • mhd. eigen 13" DEi 14" Dbg 16" GS

  • 'dem Betreffenden gehörig' 13" DEi 14" Dbg 16" GS 18" Dst 19" Dst Hn Ldf TH

  • 'seltsam, unangepasst' TH

  • Redensarten:

    • "sich an seiner eigenen Nase zupfeln" TH

    • "sich ins eigene Fleisch schneiden" 19" Hn

    • "sich um seinen eigenen Scheißdreck kümmern" 19" Hn

  • Reim:

    • "Wir wissen zwar, wo Moskau liegt, aber in der eigenen Gemarkung nicht Bescheid." 19" Ggh

  • Sprichwort:

    • "Der Horcher an der Wand hört sein eigen Schand. 19" Hn

  • Sprüche:

    • "Der weiß alle Arschaufgänge, nur seine eigenen -Zugänge nicht" 19" Hn

    • "Die ist so geizig, die frisst noch ihren eigenen Scheißdreck." 19" Hn

  • "Ist das auf deinem eigenen Mist gewachsen?" 19" Hn

  • Wendung:

    • "mein eigener Grund und Boden" 19" Hn

    • "sein eigener Herr sein" 19" Hn

    • "sein eigenes Wort nicht verstehen" 19" Hn

    • "seinen eigenen Kopf haben" 19" Hn

  • Ableitungen:

    • S Āiġənlōb 'Eigenlob'

    • S āiġəndliçh 'eigentlich'

    • S āiġənsinniǵ 'eigensinnig'

 

Times New Roman 5.01

Quellen

Zeichen

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 1968-2008

Aktuell: 24.03.2020