Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

kriegen

Email:

   

kriġġən Vst. alt, neu Vsw. 'kriegen'

Etymologie

Stammformen

     Präs. krīġ [kri:] / krigg

     Prät. krāig [kra:k, -x] 18" StF 19" SchR

     Konj. krǣiǵd [kre:ɕt]

     PPP kriġd [-kri:t] / kriggd

  • Vollverb:

    • 'fangen, ergreifen, erwischen' 18" Dst 19" Hn Pfs

      • 'ein öffentliches Verkehrsmittel kurz vor der Abfahrt erreichen'

    • 'packen und festhalten' 19" Hn

    • '(etwas einfangen >) zu etwas kommen, Standard bekommen' 19" Hn

    • 'erben' 18" Dst

    • 'ernten' 18" ERB

    • 'gebären' TH

    • 'kaufen können'

    • 'jemand heiraten dürfen' 19" Hn

      • refl. 'nach vielen Schwierigkeiten endlich einander heiraten können'

  • Hilfsverb


  • Anekdoten:

    • "Das Geschmäckelchen von der Frau selig kriegst du einfach nicht hin."19" Hn

    • "Herr Direktor, wir kriegen Gewitter - Na, dann kriegen Sie halt das Gewitter alleine." 19" Hn

  • Lied:

    • "Geh mir nicht über mein Äckerchen und geh mir nicht über meine Wiese. und wann ich dem Bauer seine Bärbel nicht kriege, kriege ich dem Müller seine Liese." 19" Hn

  • Parodie:

    • "ziehe die Bremse, kriege die Gäule an den Schwänzen" 19" Hn

  • Redensarten:

    • "(bald) die (Geise-) Gichter kriegen" 19" Hn

    • "die Strümpfe links anziehen, dass einem die Hexen nicht kriegen" 19" Pfs

    • "einen Schlag mit einem nassen Handtuch kriegen." 19" Dst

    • "ein paar hinter die Löffel kriegen" 19" Hn

    • "etwas in den falschen Hals kriegen" 19" Hn

  • Reim:

    • "Der Gickel geht ins Korn. Da kriegt der Bauer Zorn. Da nimmt der Bauer einen dicken Stein und wirft ihn dem Gickel wider's Bein. Da kreischt der Gickel: »Kikeriki, ätsch, du hast mich doch nicht kriegt.«" 19" Hn

  • Scherzfragen:

    • "Wie kriegt man einen Odenwälder zum Gauzen? Indem man sagt: »Es gibt Freibier«, da macht er »wou, wou?«" 19" Hn

    • "Wie macht man eine Kanone? - Man nimmt ein Loch und macht Eisen drum herum. - Und wo kriegt man das Loch her? - Man nimmt ein Ofenrohr und macht das Blech ab." 19" Hn

  • Sprichwörter:

    • "Dein ganzes Geld nützt dir nichts. Wann du tot bist, kriegst du auch bloß drei Schippchen voll Erde mit ins Grab."19" Hn

    • "Der Gaul, wo den Hafer verdient hat, kriegt ihn nicht." 19" Hn

    • "Hast du etwas, kriegst du etwas, hast du nichts, kriegst du nichts." 19" ERB

    • "Wer dumm fragt, kriegt eine dumme Antwort." 19" Hn

    • "Wer unserm Herrgott was schenkt, kriegt es mit doppelten Zinsen wieder zurück." 19" Hn

  • Sprüche

    • "Auf unsre Kinder, dass sie lange Hälse kriegen, damit sie den Kaiser besser sehen können" 19" Hn

    • "Du kriegst gleich, so hattest du noch keine!" 19" Hn

    • "Du kriegst keine Extrawurst gebraten." 19" Hn

    • "Du kriegst noch mehr Schläge als Brot zu essen." 19" Hn

    • "Hund, frisst du, kriegst du, frisst du nicht, kriegst du auch." 19" Hn

    • "Krieg die Kränke, Offenbach..." 20" #

    • "Wann der Hund nicht ... hätte, hätte er den Hasen kriegt." 19" Hn

    • "Wann kommst du an Pfingsten, da kriegst du Geröstete und Wurst." 19" Pfs

  • Wendungen:

    • "Bescheid kriegen" 19" Hn

    • "die (kreischende) Kränke kriegen" 18" #

    • "Haare kriegen" 19" Hn

    • "kalte Ärsche kriegen" 19" RH

    • "kalte Füße kriegen" 20" Btb

    • "keinen Boden kriegen" 19" H

    • "nicht genug kriegen können" 19" Hn

    • "satt kriegen an" 18" Dst

    • "sich in die Wolle kriegen" 19" Hn

    • "zu sehen kriegen" 19" Dst

    • "zu tun kriegen mit" 19" #

  • Wortspiel

    • "Was kriegst du denn die Stunde? Sechzig Minuten." 19" Hn


  • Ableitungen:

    • V ábkriġġən 'abkriegen'

    • V drånkriġġən 'drankriegen'

    • V ərauskriġġən 'herauskriegen'

    • V hɛ̄ʳkriġġən 'herkriegen'

    • V hìnkriġġən 'hinkriegen'

    • V lōskriġġən 'loskriegen'

    • V ùffkriġġən 'aufkriegen'

    • V zūkriġġən 'zukriegen'

    • V zʊryckkriġġən 'zurückkriegen'

 

Times New Roman 5.01

Zeichen

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 1968-2008

Aktuell: 13.08.2021