Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

rupfen

Email:

 

 

rùppən Vu. 'rupfen'
Stammformen: rùpp, rỳppśt..., gərùppd

  • 'reißen, heftig ziehen'

    • salopp: '(ein Glas ruckartig hochziehen >) Alkohol trinken' 18" a 19" a

  • 'abreißen, pflücken'

    • Früchte 19" a

    • :: pflücken 'enthülsen' TH

  • 'ausreißen'

    • 'Pflanzen ausreißen, jäten' 19" a 20" a

    • 'geschlachtetem Geflügel die Federn ausreißen'  19" a TH

  • Redensarten:

    • "eine fette Gans rupfen" 19" a

    • "mit jemand ein Hinkelchen rupfen" 19" a

  • Wendungen:

    • "Dreck rupfen" 19" a

    • "Schoppen rupfen" 19" Dst

  • Ableitungen:

    • V ábrùppən 'abrupfen'

    • V ausrùppən 'ausrupfen'

    • Vyrùppən 'Heurupfen'

    • V zʊsámməruppən 'zusammenrupfen'

 

Times New Roman 5.01

Zeichen

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 1968-2014

Aktuell: 09.02.2019