Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Jura

Email:

 

 

Geographie

Jura heißt heute das Kalkgebirge, das sich von der oberen Rhone zum Rhein zieht. Die Fortsetzung entlang der Donau bis zum oberen Main heißt Schwäbische und Fränkische Alb. Der nordöstliche Teil heißt auch Fränkischer Jura.

Zugleich Name einer geologischen Formation, eingeführt 1795 durch Alexander von Humboldt.

Etymologie

  • noach. *hëɢ- 'scharfkantiger Stein'

    • idg. *ẖeğóres 'Berg'

      • oidg. *ğër- 'Berg,Stein'

        • abklingend: BN Jura

Überlieferung

(Holder, Altceltischer Sprachschatz 2.,30 ff)

  • Jūra

    • Caesar Bell. Gall. 1,2,3 monte Iura altissimo 'vom Hochgebirge Jura'

  • Jūris, Pl. Jūres

    • Plinius nat. hist. 4,105 montes Cebennam ac Juris 'den Gebirgen Cevennen und Juris'
      montes Cebennam et Jures
      'den Gebirgen Cevennen und Jures'

  • Sg. Jŏra

    • Strabon 6,11 διὰ τοῦ Ἰόρα ὄρους dià toû Ióra órous 'durch das Jora-Gebirge'

  • Sg. Jūrassos

    • Ptol. 2,9,2 Ἰούρασσος ὄρος Ioúrassos óros 'Jura-Gebirge'
      2,10 Ἰουρασός Iourasós

  • Adjektiv Jūrēnsis, Jŏrēnsis

    • Sidonius Apollinaris ep. 4,25,5 Iurensia ... monasteria 'die Jura-Klöster'

    • Gregor von Tour, vit. patr. Iorensis heremi 'der Jura-Einöde'

  • Adjektiv Jūrānus

    • Ionae vitae s. Columbani 25 intra Iurani saltus 'innerhalb des Jura-Waldgebirges'

 

Sie benötigen die Schriftart ARIAL UNICODE MS.

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2009

Aktuell: 09.02.2019