Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Siedlungsnamen zwischen Rhein, Main, Neckar und Itter

Mimling

Email:

Neman-

Nemaning-

Minimingach

Mimling

Memling

 

Name: Neman-

Fluss > Main

ähnliche Namen: Fluss Nemunas = Memel in Ostpreußen

Überlieferung: römisch Neman- [1]

ursprüngliche Aussprache: ['nɛman-]

Glied 0: japhet. *nam- 'Flüssigkeit' + noach. Anfügung -an-

Form: Geschlecht ungewiss. Andere alte Flussnamen vergleichbarer Größe sind weiblich, daher hat die Form *Nemana M einiges für sich.

Erklärung: aus dem Bevölkerungsnamen Nemaningenses zu erschließen

 

Name: Nemaning-

Fluss > Main

Überlieferung: Nemaning- [2]

ursprüngliche Aussprache: ['nɛmaniŋg]

Glied 0: FsN. Neman

Form: germ. Erweiterung mit -ing, vgl. Hering, Billings

Erklärung: aus dem heutigen Namen Mümling zu erschließen

 

Name: Minimingach

Fluss > Main

Überlieferung: 1012 Minimingaha M; 1113 Miniminga [3]

ursprüngliche Aussprache: ['minimiŋgʔaħa]

Glied 1: FsN. Neman

Glied 2: ahd. aha 'fließendes Wasser'

Form: Umstellung der Fließlaute

Lautgesetzlicher Wandel von japhet. /e/ > wgm. /i/ vor /i/.

 

Name: Mimling

Fluss > Main

Überlieferung: 741 Mimi(li)ngū [4]; 798 Mimelinga M; 1821 Mimling [5] - 1797 Mümling [6]

ursprüngliche Aussprache: ['miməliŋguːn]

Glied 0: änhd. mummel 'vermummter Popanz' [7], wohl auch ein Geistername. Grimm hat seine Deutung auf einen Wassergeist [8] im Anhang [9] und im Wörterbuch. [10] zurückgenommen.
¤ änhd. mummeln 'undeutlich sprechen, murmeln' [11]

Form: 741 muss Mimilingun gelesen werden (gegen Glöckner): UF Ez. von Mimilinga
Lauterleichterung unter Einfluss der bekannten Anfügung -ling
Mümling
: wohl schon ältere überfeinernde Rundung des /i/ unter Einfluss des /m/; Hessische Schreibung des Flussnamens.

 

Name: Memling

Fluss > Main

Überlieferung: 1395 Mommelingen M; 1497 Memling M

ursprüngliche Aussprache: ['møməliŋgə]

Form: Mhd. oder fnhd. Senkung /i/ > /e/ und Rundung unter Einfluss des /m/

Bayrische Schreibung des Flussnamens

 

Sie benötigen die Schriftart ARIAL UNICODE MS.

Vorwort

Abkürzungen

Begriffe

Lautschrift

Lauteinheiten

Sonderzeichen

Schrifttum

Sprachen

 

[1] H 698, RSO 1.33

[2] H 698, RSO 1.33

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

[3] S 1















 

[4] CL 20

[5] StB 1,235

[6] Schmittsche Karte

[7] Gr 12,2661

[8] Deutsche Mythologie 405

[9] N 146

[10] ebd.

[11] ShWb 4,815

 

nach oben

Übersicht

 

Fragen: "Gimbe": Gumpen / Gimbsheim

 

Datum: 1995 / 2006

Aktuell: 24.09.2019