Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Siedlungsnamen zwischen Rhein, Main, Neckar und Itter

Autmundestatt

Email:

Umstadt

Groß-Umstadt

Wenigumstadt

Klein-Umstadt

Ohmhof

 

Name: Umstadt

Kreis: DI – Gemeinde: Groß-Umstadt – Ortsteil: Groß-Umstadt

Überlieferung: 743 Autmundisstat [1]; 889 Omuntestat {M}; 1156 Ohmestatt {M}; 1321 Omstad [2]; 1324 Omestat [3]; 1473 Vmbstat {M}

ursprüngliche Aussprache: ['oːtmundɛʃtat]    heutige Aussprache: [umʃt] {EK}

Glied 1: germ. aud- 'Wohlstand', vgl. got. audags 'glücklich', ahd. ôt 'Reichtum'
¤ japhetit. aud- 'Wasser', neue Vollstufe zur Schwundstufe ud.r, vgl. Auderienses, Euterbach, Odenwald, Otzberg

Glied m: vgm. mont: rom. monte, aengl. munt, cymr. mynydd 'Berg'

Glied 2: ahd. stat 'Stätte, Ort > Wohnort'

Form: Autmundi- wird verschliffen zu Ômunde- > Ôme- und gekürzt > Um-.
Da die Zwischenform *Ôtmunde- nicht überliefert ist, wird Aut- schon 743 nicht mehr lautgerecht und [oːt-] gesprochen worden sein. [4]
-isstat ist missdeutet für richtig -istat (Fugenlaut, kein BF).

Gründung: Kirche auf römischen Fundamenten; alemannische und merowingische Funde [5]

 

Name: Groß-Umstadt

Überlieferung: 1303 Maior Omstat {M}; 1329 Grozen Omstadt {M}; 1808 GrUmstadt {KH}

Glied v: lat. major 'größer'

Glied 0: SN. Umstadt

 

Name: Wenigumstadt

Kreis: AB – Gemeinde: Großostheim – Ortsteil: Wenigumstadt

Überlieferung: 1229 villa Omestad minore Wikipedia; 1380 Wenigenomstadt [6]; 1808 WenigUmstadt {KH}

heutige Aussprache: <Willenumscht> [7]

Glied v: mhd. wênic 'erbärmlich, klein, gering'

Glied 0: SN. Umstadt

Ende: 1978 zu Großostheim {Web}

 

Name: Klein-Umstadt

Kreis: DI – Gemeinde: Groß-Umstadt – Ortsteil: Klein-Umstadt

Überlieferung: 1261 Unnestat {M}; 1471 Kleyn-Onstadt {M}
1370 Kleyn Omstad {M} ; 1808 KlUmstadt {KH}

Glied v: lat. minor, minus 'kleiner'

Glied 0: SN. Umstadt
Unnestadt, Onstadt
war wohl eine differenzierende Weiterentwicklung von Omuntestat.

 

Name: Ohmhof

Kreis: DI – Gemeinde: Otzberg – Ortsteil: Lengfeld

Überlieferung: 1978 Ohmhof [8]

Glied 1: SN. Umstadt

Glied 2: dt. hof 'landwirtschaftliches Anwesen'

Erklärung: Lagebezeichnung am Ohmbuckel an der Grenze der alten Umstädter Mark, zum alten Namen von Umstadt < 1156 Ohmestat.

 

Sie benötigen die Schriftart ARIAL UNICODE MS.

Vorwort

Abkürzungen

Begriffe

Lautschrift

Lauteinheiten

Sonderzeichen

Schrifttum

Sprachen

 

[1] {Groß-Umstadt 1993 S.9}

[2] {S 21}

[3] {S 22}

[4] Eine merkwürdige Ähnlichkeit in Bildung und Lautentwicklung finden wir bei Darmunde- > Darme- > Darmstadt.

[5] {Groß-Umstadt 1993 S. 51 ff; LkDi 31; Odenwald 44,149ff}

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[6] {StD 153f}

 

[7] {"Gr.-Umstadt 1993" S. 365}

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[8] {HA 31}

 

nach oben

Übersicht

 

Ortsinformation

Sprachecke 05.12.2017

 

Datum: 1995 / 2005

Aktuell: 09.02.2019