Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Personennamen

Jutta

Email:

Formen

Erklärung

Prototyp

 

Formen:

Judda, Jutta, Jutte sind im 12-er und 13er-Jhd. sehr beliebte Frauennamen.
Ihnen vorausgeht der Mänername alem. Iuto  (undatiert), fränk. Eutho (7er-Jhd.)
Verkleinerung fränk. Euthila (6er-Jhd.)
Der Name kam erst im 19er-Jhd. wieder in Gebrauch.

   

 

 

Erklärung:

Wegen der Überlieferung keine Kurzform für den biblischen Namen Judith, sondern

zu anord. jóðr 'neugeborenes Kind'.

Es handelt sich also um einen reinen Kosenamen 'Kindchen', vgl. das ältere Bobilo (5er-Jhd.), Bobo, Bobbo (6er-Jhd.), Bůbo, Bubo (seit 7er-Jhd.), modern Bubi  'Bübchen'

 

 

 

Prototyp:

Jutta, selige Erzieherin der Hildegard von Bingen um 1200. Gedenktag: 22. Dezember

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2005

Aktuell: 09.02.2019