Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Personennamen

Kain

Email:

Formen

Erklärung

Prototyp

 

Formen:

  • hbr. קין (Ḳajin), sam. (Ḳên)
  • griech. Καιν, lat. Cain, dt. Kain
  • dazu Gen 5,9 קינן (Ḳênan)
   

 

 

Erklärung:

  • Gen 4,1 volksetymologisch: קיניתי (qánîtî) "ich habe einen Mann erschaffen"

  • Im späteren Stammbaum ist Kain der Stammvater der Hirten, Musiker und Schmiede, evtl. also mit קין  (q-j-n) 'singen' und einem ähnlichen Wort für 'Schmied' (syr. qajnájâ) erklärt.

  • Das homonyme hbr. קין (qajin) bedeutet 'Lanze, Spieß',

  • ein arabisches qajin 'Sklave'

Ursprünglich wohl Ahnherr der Keniter, wohl zu hbr. קין (qajin) 'Lanze, Spieß'

 

 

 

Prototyp:

Sohn Adams (Gen 3)

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2005

Aktuell: 09.02.2019