Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Personennamen

Katharina

Email:

Formen

Erklärung

Prototyp

 

Formen:

  • griech. Αἰκατερίνη, alt Aikaterínē, neu [ɛkatɛ'rini]

    • russ. Екатерина Jekatarina, Катерина Katerina

      • Koseformen Катя Katja, Катенка Katinka, Катюша Katjuša, Катюшка Katjuška

    • ukrain. Катерина Katerina

      • Koseformen: Катруся Katrusja, Катя Katja, Катеринка Katerinka

    • lat. umgedeutet als Catharina
      zu griech. καθαρός katʰarós 'rein'

      • deutsch Katharina Kathrina, Kathrin, Kathrein

        • Kurzformen Käthe, Kat(t)i, Trina, Trine, Rina

      • schwedisch

        Kurzform Karin, Karina

 

 

 

 

Erklärung:

Altgriechisch Aikaterínē lässt sich nicht mit einem altgriechischen Wort erklären, das mit hek- anfängt. Offenbar konnte man schon im Altertum den Namen nicht aus dem Griechischen erklären, sonst wäre man nicht auf die lat. Schreibung Catharina verfallen.

Da die erste bekannte Namensträgerin, die Heilige in Alexandria in Ägypten gelebt haben soll, könnte man auch an einen ägyptischen Namen denken. Wenn aus ägypt. Ḥt-k3-ptḥ > babyl. Ḫikuptaḫ, griech. Αἴγυπτος Aígyptos 'Ägypten' und daraus die Kurzform Kopte werden konnte, dann konnte auch

  • ägypt. *q3t-t3-rn-ś [ḥiq-to-rin] 'Herrscherin des Landes ist ihr Name' > griech. Αἰκατερίνη Aikaterínē

  • und die Kurzform Catharina werden.

Dazu würde passen, dass die Heilige angeblich eine Prinzessin war.

Die ägyptische Aussprache

ist ja nicht überliefert und muss aus dem Koptischen und Wiedergaben in fremder Schrift erschlossen werden:

  • ägypt. ḥq3-ḫswt 'Herrscher des Fremdlandes' > griech. ὐκσώς hyksṓs
    Hier können wir die Aussprache von y als eine Art /i/ annehmen, wie es ja bei anderen Namen auch der Fall ist (hbr. שמעון Šimʕôn > griech. Συμεών Symeṓn).
    Das wird bestätigt durch die aram. Wiedergabe als הכסין Hikkusin (Plural).

  • In griech Αἴγυπτος Aígyptos wird ägypt. *ḥi- ebenfalls als ai- wiedergegeben, d. h. der /h/-Laut war im Griechischen zu einem anlautenden /a/ geworden.

  • ägypt. t3 'Land' wurde im Koptischen zu to to.

  • ägypt. rn 'Name' ist kopt. ran, ren, rin ran, ren, rin

  • Das Possesivpronomen ist im Koptischen verstummt.

 

 

 

Prototyp:

  • Heilige Katharina von Alexandria, um 300

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2007

Aktuell: 09.02.2019