Diskussion Maure

Befund

  • JaSei (1862) 1008

    • griech. Μαυρουσία Maurousía (Land)

    • Wörter auf -ουσία

      • gérousia 'Senat' < gérōn 'Greis'

      • tʰanatousía 'Totenfest'

      • tʰerapousía = therapeîa 'Dienerschaft' < tʰerápōn 'dienend'

      • selinousía 'Art Sellerie'

      • hygrousía 'Wässrigkeit'

      Maurousia könnte also dasselbe sein wie *Maureîa 'Maurentum, -schaft, Berberei'

  • Georges (1913 / 2004) 2,835

    • lat. Maurus (Bewohner & Adjektiv), Mauritānia, Mauretānia (Land)

  • > ahd. Mōr

    • = lat. Maurus 'NW-Afrikaner'

    • = lat. Aethiops 'Neger'
      schon in einer Glossensammlung aus dem 7" Jh. Graff 2,841

  • Huyghe (1901) 228

    • moro ..., mauvais subject, ... brigand. tarbât elmoro, bande de pendards

      • = moro 'schlechter Kerl, Bandit'. tarbât elmoro 'Verbrecherbande'

      • elmoro, also < span.

Theorien

  • Pauly (1975/9) 3,1092

    • Deutungen bei

      • Sallust Iug. 18 (Meder und Armenier wurde nach Afrika verschlagen.) "Nomen eorum paulatim Libyes corrupere, barbara lingua Mauros pro Medis appellantes. = Die Libyer haben deren Namen nach und nach verballhornt, indem sie mit ihrer barbarischen Sprache Mauri statt Medi nannten."

        • eine wertlose Notiz, die versucht, an Bekanntes anzuknüpfen.

        • Historisch evtl. eine Erinnerung an fremde Kolonisten.

      • Manil. 4,227 f (nach μαῦρος [maûros] schwarz)

    • sind unglaubhaft. Der Name ist noch nicht geklärt.

  • Etymologische Liste der Ländernamen – Wikipedia

    • Maure kommt vermutlich von dem phönizischen Wort mahurim für „Mann des Westens“.

      • lässt sich nicht verifizieren.

      • =??? hbr. אחור áḥôr 'Hinterseite, Westen', מאחור mê-ʔáḥôr 'von hinten, von Westen' ("< *ʾaḥār od. *ˀaḥūr" KoeBau 1,30)

        • > * mạʔaḥar? > hbr. מהר máḥár 'morgen, künftig', מחרת máḥårat 'der folgende Tag' KoeBau 1,541 f

          • 'Morgen' ist der Osten, nicht der Westen.

      • Ein entsprechendes punisches Wort hätte *mahorotʰ lauten können, daraus könnte griech. *Ma-urus- geworden sein, das wäre aber immer noch morgen, "Osten".

  • Urmes (2004) 156

    • Die Mauren selbst bezeichnen sich allerdings als beidan, "Weiße"!

      • = arab. أبىض ’abjaḍ 'weiß', Pl. بىضاء  baiḍā’

  • أمازيغ Amazigh, Wikipedia arab.
    nach der automatischen Übersetzung

    • Es sollte beachtet werden, dass das Wort Berber zum ersten Mal erschien nach dem Ende des Römischen Reiches und alle Historiker der Antike stimmen überein, dass das Wort Berber nicht vor dieser Zeit überhaupt verwendet wurde.

    • Laut Leo Africanus kann das Wort Amazigh bedeuten 'freier Mann', aber diese Meinung ist zweifelhaft wegen des Fehlens von Quellen. In den modernen Berbersprachen bedeutet Amazigh 'frei'.

      • 'Frei' lässt sich nicht verifizieren. Amaziġ hat auf keinen fall diese Bedeutung. Es ist aber anzunehmen, dass die Berber auf ihre Freiheit, d.h. nationale Identität stolz sind.

Diskussion

  • mögliche Benennungsmotive

    • 'Land'

      • Databases

        • berber ta-mur-t 'Erde, Land, Boden'

        • Geez maret 'Erde (als Material)'

    • 'Bergland'

      • Meyer-Lübke (1935 / 1992) 5762

        • murru 'Schnauze, Maul'

          • andere Wurzel

        'Berg'

        • > Moräne

        • ¿piazz. murra 'Felsstück'

        • ¿span. morón 'Hügel

        • bask. muru 'Haufen, Hügel'

      • port. morro 'Hügel'

    • 'Westland'

      • sum. mar-t- 'Westen, osem. Amurru

      • vgl. Morgen

        • keine Berber-Entsprechungen

    • 'Mann, Mensch'

      • adam. *hʍëл- 'Mann, Mensch'

        • ist berber iman 'Mensch' und kommt nicht in Frage.

    • berber a-mVḳḳʷar-an 'groß' Databases

      • Das heutige arabische q (ḳ) hört sich für einen Unkundigen eher an wie ein Stimmritzenverschluss (ʔ) als wie k. Dann könnte ein Europäer "Ma'uar" verstanden haben.

        • spekulativ

    • Pokorny (1959/2002) 701

      • maur-ro- 'matt, schwach, lichtschwach, dunkel'...

        • Gr. (ἀ)μαυρός (a)maurós 'schwach, nebelhaft, blind', (ἀ)μαυρόω (a)mauróō 'entkräfte, schwäche, verdunkle'

          JaSei (1862)

          • 79 ἀμαυρός amaurós 'dunkel, düster, undeutlich schwach; blind' (bezieht sich auf das Licht)

          • = 1008 μαῦρος maûros (nur bei Lexikographen)

          • gehört wohl als *n̟-mɐrʊós 'nicht glänzend' zu japhet. *mër- 'bunt schillern, schimmern, glänzen, flimmern, blinzeln, dämmern'

      • Es ist nicht die Hautfarbe gemeint, sondern das Tageslicht. Man könnte das Wort auf die Abenddämmerung und den Westen beziehen.

    • Wenn die Selbstbezeichnung der Berber, Amaziġ, 'Abendländer' bedeutet

      • zu afroas. (a)mas 'Dämmerung, Abend'

      dann könnte Mâuros die europ. Übersetzung sein,

      vgl. arab. مغرب maġrib, Maghreb 'NW-Afrika'

Erklärung

  •  Maûrousia ist nicht 'Berberei', sondern 'Dämmerungsland, Abendland, Maghreb', Maûros der 'Maghrebi'.

zurück | mauros

 

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Email:

Aktuell: 09.02.2019