Diskussion Athene

  • Die äol., att. und poet. Formen weisen auf vgriech. *Adʰānaʊā, -aiā, -asā.

    • Das lässt sich verstehen als Zugehörigkeitsbildung 'Athenerin' (vgl. das klass. Adjektiv zum Stadtnamen Ἀθηναῖα Atʰēnaîa 'Athenerin')

  • Die myken., dor. und ion. Formen weisen auf ein ursprüngliches *Adʰānā.

    • *Adʰ-ānā wie lat. Rōm-ānā 'Römerin'

      • < japhet. *n̥dʰ- 'unten'

        • Das Benennungsmotiv ist unklar. Eine Unterweltsgöttin?

      • Vgl. den Bergnamen Άθως Átʰōs. Gemeint wäre der Hügel, auf dem die Akropolis steht.

    • *A-dʰān-ā < *n̥-dʰān- 'in ...' / 'nicht...' oder Vokalvorschlag

      • < idg. *dʰënʊ- 'ein Baum'
        erinnert an den Ölbaum, den Athene der Sage nach ihrer Stadt schenkte.
        Dagegen:

        • Der Baumname hat einen kurzen Vokal.

        • *Dʰān- könnte eine ablautende Zugehörigkeitsbildung sein 'zu diesem Baum gehörig'

        • Die Bedeutung 'Ölbaum' ist nicht überliefert.

      • < japhet. *dʰën- 'laufen, rennen, fließen' bildet Flussnamen mit langem Vokal.

        • Das Benennungsmotiv ist unklar. Eine Fluss- oder Quellgöttin?

      • < griech. θάνατος tʰána-tos 'Tod', griech. ἀθάνατος atʰánatos 'unsterblich'

        • *A-dʰān-ā wäre dann ablautende Zugehörigkeitsbildung: 'eine der Unsterblichen'

        • Äol. Ἀθανάα Atʰanáa könnte auch < *A-dʰānasa sein, vgl. griech. ἀθανασία atʰanasía 'Unsterblichkeit' und das etr. Lehnwort tʰanasa 'Träger der Totenmaske'

      • < japhet. *dʰëḥs- 'heilig'

        • *A-dʰəḥs-nā > *Atʰasnā > Atʰānā
          wie σέλας
          sélas 'Glanz, Licht' > *selasnā > σελήνη selḗnē 'Mond'

          Das ähnlich gebildete lat. *fasnom > fānum bedeutet 'heilige Stätte'. So ließe sich auch der Name von Athen verstehen. Die Göttin wäre demnach nach der Stadt benannt.

      • < japhet. *ğʰën- 'schwellen, strotzen, Fülle'

        • griech. εὐθενής eu-tʰenḗs, ion. εὐθηνής eu-tʰēnḗs 'reichlich, in Fülle'; ἄφ(ε)νος á-pʰ(e)nos 'reichlicher Vorrat, Reichtum'

        • Lautlich befriedigend.

        • Der Kleine Pauly 1,681 ff nimmt an, dass Athene eine vorgriechische mütterliche Göttin zurückgeht, die von den Mykenern zur Schutz- und Kriegsgöttin umfunktioniert wurde. Das ist eine unbeweisbare Annahme. Athene war auch keine Göttin des Reichtums, wie die griech. Wörter nahelegen.

  • heth. atanasma 'Weisheit'

    • < japhet. *dens- 'hohe Geisteskraft, weiser Ratschluss', gehört also nicht hierher.

zurück

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Email:

Aktuell: 09.02.2019